Schwache US-Vorgaben
Straits-Times-Index schließt 1,8 % niedriger

vwd SINGAPUR. In Singapur haben die Aktienkurse am Donnerstag sehr schwach geschlossen. Der Straits-Times-Index fiel um 1,8 % bzw. 35,63 Punkte auf 1 911,77. Der DBS-50-Index verlor 1,6 % bzw. 10,11 Stellen auf 643,04. Der Umsatz war mit rund 261 (414,4) Mill. gehandelten Aktien dünn. Den 211 Kursverlierern standen 67-gewinner gegenüber, während 92 Titel unverändert notierten. Die schwachen US-Vorgaben sowie die allgemeine Schwäche der anderen asiatischen Börsen wirkten sich negativ auf den Handel in Singapur aus, erklärte ein Teilnehmer. Die Kursverluste vollzogen sich auf breiter Basis mit Schwerpunkt bei den Finanztiteln, den Blue Chips und den Technologiewerten.

Bei den Banken verloren United Overseas Bank 1,4 % oder 0,20 S-$ auf 13,60, während DBS Group um 1,5 % oder 0,30 S-$ auf 19,40 nachgaben. Die negative Stimmung im Finanzsektor wurde auch durch den anhaltenden Verkaufsdruck bei den HSBC-Aktien in Hong Kong geschürt, hieß es. Bei den Technologiewerten verloren Venture Manufacturing 4,4 % oder 0,60 S-$ auf 12,90 und Creative Technology 5,4 % oder 1,10 S-$ auf 19,30. Gegen den Trend stellten sich Chartered Semiconductor mit einem Plus von 0,8 % oder 0,04 S-$ auf 4,98. Das Unternehmen hatte am Vortag eine Gewinnwarnung ausgesprochen, worauf der Aktienkurs stark nachgab. Die leichte Zugewinn seien folglich als technische Reaktion zu interpretieren, so ein Händler.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%