Schwache Vorgaben aus den USA
Neuer Markt startet schwach

Der Frankfurter Neue Markt hat am Donnerstag einen schwachen Start erwischt. Bis um 10 Uhr verlor der NEMAX 50 0,5 % auf 1 724 Punkte, der alle Werte umfassende Nemax All-Share rutschte um 0,28 % auf 1 764 Zähler ab.

dpa-afx FRANKFURT. Zu den größten Verlierern im Nemax 50 im frühen Handel gehörte die IM Internationalmedia AG. Die Aktie verbilligte sich um 5,83 Prozent auf 29,57 Prozent ohne dass nennenswerte Nachrichten vorlagen.

Ebenfalls stark unter Druck stand Carrier 1. Nachdem am Mittwoch der Wert noch um über 15 Prozent zulegen konnte, verbuchte der Wert nun einen Abschlag von 6,85 Prozent auf 5,30 Euro.

Singulus Technologies kletterte dagegen um 2,68 Prozent auf 27,94 Euro. Der Wert profitierte von neuen Aufträgen. Zwei internationale Unternehmen hätten insgesamt zwölf Spaceline DVD Replikationslinien bestellt. Das Volumen der zwei Aufträge belaufe sich auf circa 15 Mill. Euro.

Auch IXOS fand sich auf der Gewinnerseite wieder. Die Anteilsscheine kletterte um 2,23 Prozent auf 7,330 Euro.

Erneut unter Druck dagegen die Kinowelt Medien AG : Nachdem die Aktie am Vortag über 9 Prozent einbüßte, verlor sie im frühen Handel bereits 1,11 Prozent auf 3,57 Euro - eine neues 52-Wochen-Tief. Das Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel hat am Mittwoch ein förmliches Verfahren wegen des Verdachts auf Insiderhandel eingeleitet.

Die Nexus AG legte um 9,57 Prozent auf 5,15 Euro zu. Der Anbieter für Elektronische Patientenakten hat über den kanadischen Kooperationspartner MDS Nordion einen Auftrag zur Installation des Kernproduktes MedFolio in den USA erhalten.

Openshop stiegen um 7,69 Prozent auf 7,00 Euro. Das Neu-Ulmer Unternehmen hat von der OAR Development AG die eBusiness Basistechnologie für High End-Lösungen erworben. Zudem will Openshop in Hannover eine Niederlassung gründen.

Die ADS System AG profitierte von guten Quartalszahlen. Der Wert kletterte um 4,35 Prozent auf 6,00 Euro. Der Umsatz sei um 452 Prozent auf 11,6 Mill. Euro gestiegen. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) verbesserte sich auf minus 378.000 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%