Schwache Vorgaben der US-Börse haben negativen Einfluss
Börse in Singapur schließt leichter

vwd SINGAPUR. In Singapur haben die Aktienkurse am Mittwoch leichter geschlossen. Der Straits-Times-Index gab 0,8 % bzw. 14,91 Punkte auf 1 961,22 nach. Der DBS-50-Index fiel um 0,5 % bzw. 3,45 Stellen auf 658,37. Gehandelt wurden rund 331 (413) Mio Aktien. Den 301 Kursverlierern standen 131 Kursgewinner gegenüber, während 137 Titel unverändert notierten. Als Gründe für die Kursverluste führten Händler die schwachen Vorgaben aus den USA und Gewinnrealisierungen an. Viele Marktteilnehmer hätten vor der Bekanntgabe des Budgets von Singapur am Freitag eine abwartende Haltung eingenommen.

Die Aktien des Chipherstellers Chartered Semiconductor fielen um 2,5 % auf 5,95 S-$, nachdem der wichtige Kunde Agilent seine Umsatzprognose für das laufende Jahr auf 10 bis 15 % von zuvor erwarteten 20 % gesenkt hat. Auch Venture Manufacturing schlossen mit einem deutlichen Minus von 3,1 % auf 15,50 S-$. Datacraft Asia fielen um 4,1 % auf 5,90 S-$.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%