Schwache Werbeumsätze
WGZ-Bank stuft RTL Group auf 'Underperformer' herunter

Die WGZ-Bank hat die Aktien von RTL Group von "Marketperformer" auf "Underperformer" gesetzt.

dpa-afx FRANKFURT. Damit rechnen die Analysten, dass sich die Aktie in den kommenden sechs Monaten um 10 bis 20 % schlechter als der Gesamtmarkt entwickeln wird. Anlass der Neubewertung seien die am Vortag vorgelegten Geschäftszahlen, hieß es in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Zudem habe der Fernsehsender rückläufige Gewinne für das Gesamtjahr in Aussicht gestellt. Ursache hierfür seien die gesunkenen Werbeumsätze in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den Niederlanden.

Damit habe die Krise im europäischen Werbemarkt nun auch die bislang erfolgreichste Bertelsmann-Tochter erreicht. Obgleich RTL im Vergleich zu den Konkurrenten bisher weniger in Mitleidenschaft gezogen wurde, rechtfertige die Aussicht auf weiterhin schwache Werbeumsätze eine Herabstufung, hieß es. Für das Gesamtjahr rechnet die WGZ-Bank mit einem Gewinn von 2,31 je Aktie. Im darauffolgenden Jahr soll der Ertrag bei 2,55 ? liegen.

RTL-Group - 3-Monatsverlauf

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%