Schwache Wirtschaftsdaten belasten die Märkte
US-Börsen schließen im Minus

Die US-Aktienbörsen haben am Dienstag mit deutlichen Verlusten auf die schwächer als erwartete Aufhellung des Vertrauens der US-Bürger in die Wirtschaftsentwicklung ihres Landes reagiert. Die überraschend deutliche Aufwärtsrevision des US-Bruttoinlandsprodukts (BIP) im dritten Quartal dagegen spielte Händlern zufolge keine größere Rolle am Markt.

Reuters/HB NEW YORK. Der Standardwerte-Index Dow-Jones verlor bis zum Handelsschluss 1,95 Prozent auf 8 676Punkte. Der technologielastige Nasdaq-Index gab um 2,53 Prozent auf 1444 Punkte nach und der S&P-500-Index verlor 2,10 Prozent auf 913 Punkte.

Händlern zufolge reagierten die Anleger enttäuscht, weil das Vertrauen der Verbraucher nicht so stark zunahm, wie von Volkswirten vorausgesagt. Der vom Forschungsinstitut Conference Board ermittelte Index kletterte im November auf 84,1 von revidiert 79,6 Punkten im Vormonat. Analysten hatten einen Anstieg auf 85,2 Punkte vorausgesagt.

.

Nach revidierten Berechnungen des US-Handelsministeriums wuchs die US-Wirtschaft im dritten Quartal mit plus 4,0 (erste Schätzung 3,1) Prozent stärker als von Analysten mit einer Revision auf 3,8 Prozent prognostiziert. Analysten warnten indessen, im vierten Quartal könne sich das Wachstum auf rund ein Prozent verlangsamen.

Generell bereite sich der Markt bereits auf den US-Feiertag "Thanksgiving" am Donnerstag vor, hieß es im Handel. Deshalb werde das Geschäft im Verlauf der beiden nächsten Tage allmählich abnehmen. An "Thanksgiving" bleiben die US-Börsen geschlossen und am Freitag wird die Handelszeit verkürzt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%