Schwacher Gebrauchtwagenmarkt
Sixt fährt Verluste ein

Deutschlands größter Autovermieter Sixt hat wegen des schwachen Gebrauchtwagenmarktes und des schlechten Geschäfts mit Mietwagen im ersten Quartal Verluste eingefahren.

dpa MÜNCHEN. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit habe sich im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um gut 10 % auf Minus 6,8 Mill. DM (3,5 Mill. Euro) verschlechtert, teilte die Sixt AG am Dienstag in München mit. Der Konzern-Umsatz sei von 1,2 Mrd. DM auf 1,1 Mrd. DM zurückgegangen. Wegen der starken saisonalen Einflüsse auf das Vermietgeschäft sei das Quartalsergebnis aber kein Indikator für das Gesamtjahr.

Der Leasing-Bereich wächst nach Konzern-Angaben mit einem Umsatzplus von 35 % überdurchschnittlich. Wegen der niedrigen Preise auf dem Gebrauchtwagenmarkt sei die Sixt-Flotte weniger profitabel. Für 2001 bleibt Sixt bei seinen vor zwei Monaten veröffentlichten Prognosen. Danach werde der Umsatz um 10 % und das Ergebnis vor Steuern um 20 % zurückgegehen. Im vergangenen Jahr war der Sixt-Umsatz um gut 6 % auf 5,1 Mrd. DM gestiegen. Das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit stagnierte bei 71,5 Mill. DM.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%