Schwaches Geschäft in USA und Europa
McDonald's gibt Gewinnwarnung ab

Die US-Schnellrestaurantkette McDonald's hat ihre Gewinnerwartungen für 2002 nach unten revidiert. Schuld sei das unerwartet schwache Geschäft in den USA und Europa, teilte die weltweit größte Schnellrestaurantkette am Dienstag mit.

Reuters OAK BROOK. McDonald's geht nunmehr von einem Gewinn je Aktie ohne Sonderposten aus dem ersten Quartal von 1,43 Dollar oder mehr aus. Einschließlich der Sonderposten könnte er sich auf 1,31 Dollar belaufen nach 1,25 Dollar im Vorjahr, hieß es weiter. Ende Juli hatte der im US-Bundesstaat Illinois ansässige Konzern für das Gesamtjahr noch seine Gewinnerwartung auf eine Bandbreite von 1,47 bis 1,53 Dollar je Aktie erhöht.

Für das dritte Quartal rechnet McDonald's den Angaben nach mit 0,38 bis 0,39 Dollar je Aktie. Analysten erwarteten im Schnitt für diesen Zeitraum 0,42 Dollar je Aktie und 1,49 Dollar für das Gesamtjahr. Anfang des Monats hatte die Restaurantkette mitgeteilt, mit dem Verkauf des "Dollar-Menü" den Absatz in den USA ankurbeln zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%