Archiv
Schwäche der Automobilkonjunktur hat erste Konsequenzen

Der weltgrößte Automobilzulieferer Delphi Systems gab am Freitag die Entlassung von 3.700 seiner 216.000 Mitarbeiter bekannt.

Die Unternehmensleitung reagiert mit den Entlassungen auf die schwache Automobilnachfrage in den Vereinigten Staaten. Hohe Lagerbestände bei den Händlern machen eine kurzfristige Erholung der Automobilnachfrage eher unwahrscheinlich.
Die Produktionskapazitäten müssten der Nachfrage angepasst werden, um auch in Zukunft profitabel zu bleiben, so die Unternehmensleitung.
Erst vergangene Woche hatte DaimlerChrysler angekündigt, innerhalb der nächsten drei Jahren 26.000 Mitarbeiter in den Vereinigten Staaten zu entlassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%