Archiv
Schwarz Pharma erhält USA-Zulassung für Parkinsonmittel Parcopa

Der Arzneimittelhersteller Schwarz Pharma hat für sein Medikament Parcopa zur Behandlung der Parkinson-Krankheit die Zulassung in den USA erhalten. Wie das im Mdax notierte Unternehmen am Montag in Monheim mitteilte, habe die US-Gesundheitsbehörde FDA die Schmelztablette mit dem Wirkstoff Carbidopa-Levodopa für den US-Markt zugelassen.

dpa-afx MONHEIM. Der Arzneimittelhersteller Schwarz Pharma hat für sein Medikament Parcopa zur Behandlung der Parkinson-Krankheit die Zulassung in den USA erhalten. Wie das im Mdax notierte Unternehmen am Montag in Monheim mitteilte, habe die US-Gesundheitsbehörde FDA die Schmelztablette mit dem Wirkstoff Carbidopa-Levodopa für den US-Markt zugelassen.

Das Umsatzvolumen für Parcopa werde zunächst jährlich in einem niedrigen zweistelligen Millionen-Dollar-Bereich erwartet, sagte eine Sprecherin. Der angepeilte Marktanteil liege zwischen fünf und 25 %. Insgesamt geht Schwarz Pharma von einem Umsatzpotenzial für Medikamente zur Behandlung von Parkinson in den USA von 285 Mill. $ pro Jahr aus. Der Prozess der Markteinführung von Parcopa sei bereits im Gang, hieß es in der Pressemitteilung weiter.

Analyst: Positive Nachricht

Das Papier des Arzneimittelhersteller stieg gegen 9.30 Uhr um 0,34 % auf 29,60 ?, während der Mdax um 0,16 % auf 4 916,55 Punkte nachgab.

Analyst Peter Hermanns von der Baden Bank-Württembergischen sprach von einer "positiven Nachricht". Allerdings werde Parcopa nicht das große Umsatzvolumen bringen. Ähnlich äußerte sich auch Martin Possienke von equinet, der seine Anlageempfehlung für den Titel mit "Hold" bestätigte. Auch nach Einschätzung eines Frankfurter Aktienhändlers sollte die Nachricht den Aktienkurs im Tagesverlauf weiter unterstützen.

Ein anderer Marktteilnehmer sagte: "Auch wenn es sich bei Parcopa nicht um einen Blockbuster handelt, so dürfte die Nachricht die Stimmung für den Titel verbessern, zumal weitere Produkte zu erwarten sind." Die Zulassung durch die FDA sei keine Überraschung gewesen und für das dritte Quartal 2004 erwartet worden.

Parcopa FÜR US-Markt Entwickelt

Parcopa gehört zu einer Reihe von Präparaten, die das Unternehmen für den US-Markt vorgesehen hat. Von den derzeit insgesamt neun Projekten befänden sich zwei, die Magen-Darm-Präparate Trilyte und Glycolax, bereits auf dem Markt. Drei Medikamente durchliefen derzeit das Zulassungsverfahren, so dass weitere Markeinführungen in den nächsten 18 Monaten erwartet würden, hieß es weiter.

Bei dem Medikament zur Behandlung von Parkinson kommt nach Angaben von Schwarz Pharma eine patentierte Technologie zum Einsatz, die es ermöglicht, dass die Tabletten ohne Wasser eingenommen werden können und sich in kurzer Zeit auf der Zunge auflösen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%