Archiv
Schwarz Pharma erzielt positive Ergebnisse mit Rotigotin bei RLSDPA-Datum: 2004-07-12 08:03:01

(dpa-AFX) Monheim - Der Arzneimittelhersteller Schwarz Pharma < SRZ.ETR > hat mit dem Wirkstoff Rotigotin positive Ergebnisse beim Restless-Legs-Syndrom (RLS) erzielt. Die internationale Studie der Phase IIb habe zu einer "signifikanten und klinisch relevanten Reduktion der Symptome" geführt, teilte das Unternehmen am Montag in Monheim mit. Gleichzeitig sei das Wirkstoff-Pflaster gut vertragen worden.

(dpa-AFX) Monheim - Der Arzneimittelhersteller Schwarz Pharma < SRZ.ETR > hat mit dem Wirkstoff Rotigotin positive Ergebnisse beim Restless-Legs-Syndrom (RLS) erzielt. Die internationale Studie der Phase IIb habe zu einer "signifikanten und klinisch relevanten Reduktion der Symptome" geführt, teilte das Unternehmen am Montag in Monheim mit. Gleichzeitig sei das Wirkstoff-Pflaster gut vertragen worden.

Die letzte Phase des Studienprogrammes soll im Frühjahr 2005 beginnen. "Restless-Legs-Syndrom" lässt sich mit "Syndrom der unruhigen Beine" übersetzen. Laut Schwarz Pharma leiden bis zu neun Prozent der Bevölkerung an dieser neurologischen Erkrankung/sb/she/mur/

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%