Archiv
Schwarz Pharma hebt Prognosen für 2000 an

rtr MONHEIM. Der Pharmakonzern Schwarz Pharma hat in den ersten neun Monaten des laufenden Jahres ein geringeres Ergebnis als vor Jahresfrist erwirtschaftet, seine Prognosen für das Gesamtjahr aber angehoben. Das Betriebsergebnis sei um 33,8 % auf 36,6 Mill. DM gesunken, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. Vor Kosten für Forschung und Entwicklung habe es allerdings einen Zuwachs von 14 % gegeben, hieß es weiter. Der Umsatz stieg den Angaben zufolge in dem Zeitraum um 3,1 % auf 1,0565 Mrd. DM, wobei sich ein operatives Umsatzwachstum von 2,4 % ergebe.

Der positive Geschäftsverlauf der ersten neun Monate werde zum Anlass genommen, die bisherigen Planzahlen anzuheben, hieß es weiter. Für 2000 werde nun ein Umsatz erwartet, der leicht über dem des Vorjahres liegen werde. Der Jahresüberschuss solle den Vorjahresgewinn um etwa 50 % übertreffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%