Schwarze Acht
Kenias glückbringende Sieben

Im Gegensatz zu China, wo die Zahl Acht Glück verheißt, steht in Kenia die Sieben für Fortune. Weshalb man sich in Ostafrika wohl auch in den nächsten 28 Jahren auf Gold im 3000-Meter-Hindernislauf freuen kann.
  • 0

28 Jahre, sieben olympische Spiele, sieben mal Gold für Kenias unwiderstehliche Läufer - Brimin Kiprop Kipruto aus Korkitony hat sie nun verlängert, diese in der Leichtathletik einmalige Hegemonie im Rennen über Balken und Wassergraben. Er gewann gestern die 3000-Meter-Hindernis vor dem Franzosen Mahiedine Mekhissi-B. und dem Afrika-Meister Richard Kipkemboi Mateelong, ebenfalls aus Kenia. Seit 1900 ist der Hindernislauf nun schon olympisch und seit 50 Jahren fest in kenianischer Hand. Nur 1976 und 1980 reichte es nicht zu Gold. Man kann davon ausgehen, dass irgendwo im kenianischen Hochland bereits der nächste Olympiasieger im lockeren Trab zur Schule läuft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%