Schwedische Traditionsfirma bricht mit Traditionen
Volvo baut modernen Geländewagen

Der Boom bei den Geländewagen hält unvermindert an. Was aber zu beobachten ist, sind marktorientierte Veränderungen bei den Fahrzeugkonzepten. Die knallharten Offroader vom Schlage eines Mercedes G oder Land Rover Defender ziehen sich immer mehr auf eine kleine Nischenrolle zurück.

HB KÖLN. Auf dem Vormarsch sind dagegen zwar geländetaugliche, aber doch mehr familienfreundliche und bevorzugt auf Asphaltfähigkeiten ausgelegte Geländewagen mit Pkw-Eigenschaften. Auch hoch gesetzte Allrad-Kombis sind nicht der Weisheit letzter Schluss. Audi Allroad Quattro, Volvo Cross Country und Subaru Legacy Outback mögen sich noch ganz ordentlich verkaufen, aber ihnen fehlt die eindeutige optische Differenzierung. Die Geländewagenkundschaft will auch als solche erkannt werden

.

Volvo hat bereits die Lehren daraus gezogen und mit dem XC90 einen modernen Geländewagen ziemlich genau auf den gegenwärtigen Trend gesetzt. Jedenfalls ist der erste Offroader des schwedischen Herstellers ein Vertreter der neuesten Generation. Er basiert auf der Pkw-Bodengruppe des jüngst neu eingeführten S60.

Den markentypischen Merkmalen fügt der Volvo XC90 nun unverwechselbare sowie eindeutige Gestaltungselemente hinzu. Die V-förmige Motorhaube und die ausgeprägte Schulterpartie wurden zu einem kraftvollen Erscheinungsbild kombiniert. "Der XC90 wirkt sehr maskulin, selbstbewusst und progressiv", erklärt Peter Horbury, Chefdesigner der Volvo Car Corporation.

Das zeigt sich vor allem in den sehr dominanten wie großflächigen Doppelscheinwerfern, deren schwungvolle Grafik einen dezenten Hinweis auf die zukünftige Designsprache von Volvo gibt. Von hinten gleicht der XC90 durch seine hochgezogenen Rückleuchten dem Kombi V70, das Offroad-Modell steht aber deutlich stämmiger auf der Straße.

Im neuen Raumkonzept des 4,58 Meter langen Geländewagens sehen die Schweden einen Vorteil gegenüber Konkurrenten wie Mercedes M-Klasse oder BMW X5. Durch Quereinbau der Fünf- und Sechszylindermotoren (Benziner und Diesel), kurze Motorhaube sowie nach vorne gerückte Fahrgastzelle bietet der Innenraum fünf bis sieben Personen Platz - wobei eine dritte Sitzreihe im hinteren Ladeboden versenkt werden kann.

Bei allen Modellen von Volvo hat die aktive und passive Sicherheit traditionell einen hohen Stellenwert. So wurde beim XC90 die Sicherheitsausstattung um ein Überroll-Schutzsystem erweitert.

Die Produktion mit einer Jahreskapazität von rund 65 000 Einheiten beginnt im März 2002. Nach der Weltpremiere am 7. Januar auf der Detroit Motor Show wird Volvo den XC90 im Spätsommer ab etwa 37 000 Euro einführen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%