Schwedischer Konzern besitzt bereits 81 %
Walter AG begrüßt Sandvik-Übernahmeangebot

Der Aufsichtsrat des Schleifmaschinenbauers Walter AG hat das öffentliche Kaufangebot seines Mehrheitsaktionärs Sandvik begrüßt.

Reuters TÜBINGEN. Das Gremium unterstütze einstimmig das öffentliche Kaufangebot an die außen stehenden Aktionäre, "und zwar im Interesse sowohl des Unternehmens als auch seiner Mitarbeiter und außen stehenden Aktionäre", teilte Walter am Mittwoch mit

.

Die Sandvik Holding GmbH, ein Beteiligungsunternehmen der schwedischen Sandvik AB, hatte der Walter AG am 10. September ein Angebot von 32,50 Euro pro Stückaktie unterbreitet. Der Gesamtwert dieses Angebots beläuft sich nach Angaben von Walter auf bis zu 29,3 Mill. Euro.

Sandvik besitzt bereits rund 81 % an dem Tübinger Unternehmen. Der schwedische Konzern beschäftigt den Angaben zufolge 37 000 Mitarbeiter in 130 Ländern und bietet unter anderem Werkzeuge für die Metallbearbeitung, Maschinen und Werkzeuge für den Gesteinsabbau und rostfreie Stähle an.

Auf dem Frankfurter Parkett notierte die Walter-Aktie am Mittwoch zum Handelsauftakt nahezu unverändert bei 32 Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%