Archiv
Schweizer Börse betont ihre Eigenständigkeit

Der Chef der Schweizer Börse SWX, Reto Francioni, hält den Konzentrationsprozess der Börsen in Europa vorerst für gestoppt. "Die Fusion zwischen europäischen Börsen wird in den nächsten Jahren eine Vision bleiben", sagte er dem Handelsblatt (Donnerstagausgabe). Der SWX-Chef erteilte einem Zusammengehen mit der Deutschen Börse AG eine Absage.

dpa-afx FRANKFURT. Der Chef der Schweizer Börse SWX, Reto Francioni, hält den Konzentrationsprozess der Börsen in Europa vorerst für gestoppt. "Die Fusion zwischen europäischen Börsen wird in den nächsten Jahren eine Vision bleiben", sagte er dem Handelsblatt (Donnerstagausgabe). Der SWX-Chef erteilte einem Zusammengehen mit der Deutschen Börse AG eine Absage.

Die von der Deutschen Börse angestrebte Verschmelzung sei für die SWX kein Thema, weil für die Schweizer Seite nicht das Ziel der Gewinnmaximierung, sondern vielmehr der Nutzen für den Anleger im Vordergrund stehe, sagte Francinoni. Die als Aktiengesellschaft auf Ertragsoptimierung ausgerichtete Deutsche Börse habe zwangsläufig eine andere Ausrichtung. Er halte Kooperationen für sinnvoller.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%