Archiv
Schweizer Bon appétit Group fast komplett in Rewe-Hand

Die schweizerische Handelsgruppe Bon appétit ist nach der Übernahme von weiteren Aktien nun fast komplett in der Hand von Deutschlands zweitgrößtem Lebensmittelhändler Rewe. Mit dem jüngsten Kauf von 10,85 % der Bon appétit-Aktien halte Rewe nun 99 % des Schweizer Unternehmens, sagte ein Rewe-Sprecher am Montag. Die Kölner Handelsgruppe übernahm die Aktien von einer Luzerner Handelsfamilie und kann die Bon appétit Group nun von der Schweizer Börse nehmen.

dpa-afx KÖLN. Die schweizerische Handelsgruppe Bon appétit ist nach der Übernahme von weiteren Aktien nun fast komplett in der Hand von Deutschlands zweitgrößtem Lebensmittelhändler Rewe. Mit dem jüngsten Kauf von 10,85 % der Bon appétit-Aktien halte Rewe nun 99 % des Schweizer Unternehmens, sagte ein Rewe-Sprecher am Montag. Die Kölner Handelsgruppe übernahm die Aktien von einer Luzerner Handelsfamilie und kann die Bon appétit Group nun von der Schweizer Börse nehmen.

Für das restliche eine Prozent der Aktien in Streubesitz will Rewe im September ein Kaufangebot von 60,80 Schweizer Franken je Aktie machen. Bereits im Frühjahr 2003 hatten die Kölner die Mehrheit von 53 % an der Bon appétit übernommen. Die komplette Übernahme hat nach Angaben von Rewe-Sprecher Wolfram Schmuck ein Volumen von insgesamt 265 Mill. Schweizer Franken (173 Mill. ?).

'Lückenschluss'

"Der Kauf ist gewissermaßen ein Lückenschluss", sagte Schmuck. In den Nachbarländern Frankreich, Italien und Österreich habe Rewe bereits Groß- und Einzelhändler übernommen. "Daher ist der Kauf in der Schweiz die logische Konsequenz gewesen", sagte Schmuck. Mit einem Gesamtumsatz von rund 40 Mrd. ? ist der Rewe-Konzern, der auch in der Touristikbranche tätig ist, in 13 Ländern Europas aktiv.

Die Bon appétit Group mit Hauptsitz in Moosseedorf bei Bern ist das in der Schweiz führende börsennotierte Unternehmen im Lebensmittelhandel für die Gastronomie und den Einzelhandel. Dazu gehören der Discounter Pickpay, die Ladenketten Primo und Visàvis sowie die Gastrogroßhändler Prodega und Howeg. Die Gruppe erwirtschaftete 2003 einen Umsatz von rund drei Mrd. Schweizer Franken (1,9 Mrd Euro).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%