Schweizer sichern sich Marketingrechte an neuem Parkinsonmedikament
Novartis kooperiert mit finnischem Pharmakonzern Orion

Reuters BASEL. Der Schweizer Pharmakonzern Novartis hat mit der finnischen Orion Corporation eine Marketing-Vereinbarung für ein Parkinson-Medikament abgeschlossen. Das Medikament, das drei Wirkstoffe in einer Tablette kombiniert, wird nach Angaben von Novartis derzeit von Orion entwickelt. Novartis wird die exklusiven Marketingrechte für das neue Produkt in den USA und in anderen Gebieten mit Ausnahme einiger Staaten in Mittel-, Nord- und Osteuropa erhalten. Novartis leistet eine Vorauszahlung von 15 Mill.  $, entsprechend dem Verlauf des Entwicklungs- und Zulassungsprozesses werde Orion weitere Zahlungen erhalten.

Orion erzielte den Angaben zufolge 1999 mit 5200 Mitarbeitern einen Umsatz von 912 Mill.  Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%