Archiv
Schweizer Wirtschaft wächst kaum

Die Schweizer Wirtschaft ist im dritten Quartal 2001 im Vergleich zum Vorquartal mit einer minimalen Rate von gerade noch 0,1 % gewachsen.

rtr BERN. Im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal ergab sich nach weiteren Angaben des Staatsekretariats für Wirtschaft (Seco) vom Donnerstag für das Bruttoinlandprodukt (BIP) der Schweiz noch ein Wachstum von 0,8 %. In den meisten Sektoren der Wirtschaft sei eine Schrumpfung zu verzeichnen gewesen, hiess es weiter. Einzig der Konsum der privaten Haushalte tendierte nach oben, erklärte das Seco.

Das Wachstum fiel deutlich geringer aus als von den meisten Experten erwartet. Eine Umfrage bei Bankökonomen hatte eine durchschnittliche prognostizierte Wachstumsrate von 1,4 % im Jahresvergleich und von 0,5 % im Vergleich zum Vorquartal ergeben.

Im Vergleich zum Quartal zweiten Quartal fiel die Abschwächung deutlich aus. Damals war das BIP noch um 0,6 % gegenüber dem entsprechenden Vorquartal und um 2,0 % gegenüber dem entsprechenden Vorjahresquartal gewachsen, wie die Seco-Zahlen zeigen.

Der reale Konsum der private Haushalte stieg im Berichtsquartal gegenüber dem Vorquartal um 2,2 %. Eine spürbare Verlangsamung habe die Rubrik "Nahrungs- und Genussmittel" verzeichnet. Besonders die Verkäufe von Kleidern und Schuhen seien dagegen kräftig gestiegen. Die realen Bauinvestitionen stagnierten im Quartalsvergleich, sie lagen aber immer noch um 1,4 % über dem Vorjahreswert.

Die Ausfuhren sanken um 2,9 % im Vergleich zum Vorquartal und um 1,7 % im Vergleich zum Vorjahresquartal. Auch die Importe nahmen im Vergleich zum Vorquartal um 3,3 % ab, gegenüber dem Vorjahreswert ergab sich keine Veränderung.

Der Preisindex der Bruttoinlandproduktes erhöhte sich im Vergleich zum entsprechenden Vorjahresquartal um 2,1 %. Die Teuerung betrug bei den Konsumgütern 1,0 %, bei den Ausrüstungen 1,6 % und beim Bau 3,5 %.

Für das ganze Jahr 2001 hielt die Expertengruppe des seco an ihrer Wachstumsprognose von 1,6 % fest. Für 2002 rechnete sie mit einem Wirtschaftswachstum von 1,3 %. Für 2003 lautet die Prognose auf 2,0 %.

Im ersten Quartal dieses Jahres war die Schweizer Wirtschaft noch um 1,6 % zum Vorquartal und um 2,3 % zum Vorjahresquartal gewachsen. Die Zahlen für die Vergleiche von Quartal zu Quartal sind saison- und zufallsbereinigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%