Schwerpunkt elektronische Geschäftsmodelle
Deutsche Post mit Beteiligungen an zwei Jungunternehmen

Reuters BONN. Die Deutsche Post AG hat sich eigenen Angaben zufolge über ihre Risikokapitalgesellschaft Deutsche Post Ventures GmbH an zwei Jungunternehmen mit dem Schwerpunkt elektronische Geschäftsmodelle beteiligt. Die Post teilte am Dienstag in Bonn mit, die seit Dezember des vergangenen Jahres aktive Venture-Capital-Tochter habe damit ihre ersten Investitionen getätigt. Die Beteiligungssummen wurden nicht genannt. Verhandlungen mit weiteren Gesellschaften über Beteiligungen liefen, hieß es. Die Venture-Capital-Tochter ist Teil der Konzernsparte elektronischer Handel.

An dem auf das Gesundheitswesen spezialisierten Logistikunternehmen Smartmission AG (München) ist die Post in nicht genannter Höhe beteiligt und bringt eigenen Angaben neben einer Bareinlage logistische Kompetenzen ein. An dem im schweizerischen Küsnacht ansässigen Unternehmen IQA AG hält die Post den Angaben zufolge zehn Prozent über eine Kapitalerhöhung und hat eine Option zur Aufstockung des Anteils auf 15 %. IQA vermarkte bislang in der Schweiz eine Plattform zur Pflege von Kundendaten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%