Schwerpunkt liegt auf Europa
Allianz hat Terrorversicherer gegründet

Der Allianz-Konzern hat gemeinsam mit internationalen Partnern einen Spezialversicherer zur Deckung von Terrorrisiken gegründet. Die neue Gesellschaft trage den Namen Special Risk Insurance and Reinsurance Luxembourg, teilte die Allianz AG (München) am Donnerstag mit.

dpa MÜNCHEN. Sie werde die Deckung für Schäden an Gebäuden und Vermögensgegenständen anbieten. Die Allianz hält ebenso wie Zurich Financial Services, XL Capital, Swiss Re und Hannover Rück 18,2 Prozent an der Gesellschaft. Der französische Rückversicherer SCOR hält 9,1 Prozent.

Nach den Terroranschlägen in den USA hatten die Versicherer in der Regel die entsprechenden Versicherungsklauseln gekündigt. Der neue Spezialversicherer solle "dazu beitragen, das fehlende Angebot an Versicherungskapazität für Terrorrisiken, das in Folge des Anschlags in den Vereinigten Staaten im Markt zu beobachten ist, auszugleichen", hieß es. Die angebotenen Policen decken Schäden ab, die direkte Folge einer terroristischen Handlung sind. Schwerpunkt soll Europa sein. Schäden aus Betriebsunterbrechung und Haftpflicht werden nicht versichert.

Die Deckung innerhalb eines Abstands von 600 Meter um jedes versicherte Gebäude ist nach Angaben der Allianz auf 275 Millionen Euro begrenzt. Die neue Gesellschaft verfüge über Kapitalzusagen in Höhe von 500 Millionen Euro. Das Geschäft soll im zweiten Quartal starten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%