Schwierige Marktbedingungen
CS Group verzeichnet großen Quartalsverlust

Der schwache Aktienmarkt hatte einen negativen Einfluss von rund 1,5 Milliarden Franken auf das Konzernergebnis, wie CS Group am Mittwoch weiter mitteilte.

Reuters ZÜRICH. CS Group erwarte auch im zweiten Halbjahr schwierige Marktbedingungen. Die CS Group bleibe ausreichend kapitalisiert. Es würden Massnahmen eingeleitet, umd die Kapitalbasis der Versicherungs-Tochter Winterthur zu stärken, hiess es weiter.

Analysten hatten für das zweite Quartal durchschnittlich einen Verlust von 460 Mill. sfr prognostiziert.

Anfang Juli hatte die CS Group für das zweite Quartal einen kleinen Betriebsverlust in Aussicht gestellt. Für das erste Halbjahr 2002 rechnete die Gruppe damals mit einem "geringen Reinverlust oder einem knapp ausgeglichenen Resultat".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%