Schwierige Verhandlungsphase
Polnische Regierung hält an EU-Beitrittstermin fest

dpa BERLIN. Die polnische Regierung hält an ihrem EU- Beitrittstermin fest. "Der Beitritt soll am 1. Januar 2003 erfolgen", sagte der polnische Chefunterhändler für den EU-Beitritt, Jan Kulakowski, am Motag in Berlin. Die Financial Times Deutschland (Montag-Ausgabe) hatte berichtet, Polen erwäge, den Beitrittstermin notfalls zu verschieben, sollte die EU in entscheidenden Verhandlungspunkten nicht nachgeben.

"In den laufenden Verhandlungen beginnt man zur Zeit die schwierigsten Kapitel zu behandeln", sagte der Chefunterhändler. Qualitativ stelle dies eine neue Verhandlungsphase dar. "Bis jetzt haben wir aber seitens der EU keine sachlichen Stellungnahmen zu unseren Verhandlungspositionen in diesen Kapiteln sowie zur Frage des Datums des Abschlusses der Verhandlungen erhalten." Für Polen gelten die Direktzahlungen für die polnische Landwirtschaft als wohl schwierigstes Verhandlungsproblem.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%