Schwieriges Börsenumfeld
Goldman Sachs sieht Deutsche Börse weiter als 'Market Outperformer'

Die Investmentbank Goldman Sachs stuft die Aktie der Deutsche Börse AG weiterhin als "Market Outperformer" ein. Das Unternehmen habe mit seinen Quartalszahlen bewiesen, dass sein Geschäftsmodell in einem schwierigen Börsenumfeld bestehen könne, schreiben die Analysten in ihrer am Dienstag in Frankfurt vorgelegten Studie.

dpa-afx FRANKFURT. Die Börse sei nun gut positioniert, um das selbst gesteckte Ziel von plus 20 % beim Vorsteuergewinn im laufenden Geschäftsjahr zu erreichen.

Das Vorsteuerergebnis (EBIT) von 86 Mill. Euro im ersten Quartal habe über den Erwartungen der Analysten gelegen. Diese hatten mit 60 Mill. Euro gerechnet. Nach Vorlage des genauen Zahlenwerks zum Quartal am 15. Mai will Goldman Sachs seine Gewinnerwartungen überarbeiten und möglicherweise das Kursziel verändern. Die derzeitigen Prognosen von Goldman Sachs sehen einen Gewinn je Aktie von 18,73 Euro im laufenden Jahr vor; 2002 sollte dieser Wert auf 19,87 Euro ansteigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%