Schwieriges Marktumfeld für die SAP-Branche
Für Ixos ist bei der BHF-Bank nur ein „Halten“ drin

adx FRANKFURT. Die BHF-Bank empfiehlt, die Aktien der iXOS Software AG nach Vorlage ihrer Ergebnisse zum ersten Quartal 2000/2001 nach wie vor zu "Halten". "Die Zahlen haben gezeigt, dass man nach dem Gewinneinbruch im letzten Jahr anscheinend nun die Kosten in den Griff bekommt," sagte Analyst Marcus Schumacher. Das erste Quartal sei saisonal bedingt traditionell schwach, dennoch konnte der Software-Anbieter von Client-Server-Lösungen seine Verluste verringern. Das Restrukturierungsprogramm sei planmäßig abgeschlossen worden. Daher könnten bereits im zweiten Quartal auf Ebit-Basis wieder schwarze Zahlen geschrieben werden.

Insgesamt sei das Marktumfeld im SAP-Bereich derzeit "nicht leicht". Besonders in Deutschland herrsche eine sehr starke Konkurrenz. Der Quartalsbericht habe gezeigt, dass das Geschäft im Ausland, besonders in den USA und in der Region Asien/Pazifik, besser laufe. Insgesamt müsse das Unternehmen langfristig seine Produktpalette erweitern. Positiv beurteilte der Experte das Joint-Venture "memIQ" mit der Hypo-Vereinsbank und Mannesmann im Bereich ASP. Hier werde eine Software angeboten, die es Privatpersonen ermöglicht, elektronische Dokumente im Internet zu speichern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%