Schwierigkeiten mit Krebsmedikament
ImClone-Chef Waksal zurückgetreten

Der Chef der US-Biotechnologiefirma ImClone Systems Inc. Samuel D. Waksal ist überraschend zurückgetreten.

dpa NEW YORK. Sein Bruder Harlan W. Waksal übernimmt die Führung des Unternehmens. Er war bisher als Vizepräsident für die Tagesgeschäfte zuständig. Das hat ImClone am Mittwoch bekannt gegeben. Die für Donnerstag angesetzte Hauptversammlung wurde auf den 11. Juni verschoben.

ImClone hatte Schwierigkeiten mit seinem Krebsmedikament Erbitux bei der amerikanischen Nahrungs- und Arzneimittelbehörde FDA. ImClone Systems sei in einer kritischen Phase der Erbitux-Entwicklung, erklärte Harlan Waksal. Er wolle darauf hinarbeiten, das Medikament so rasch wie möglich auf den Markt zu bringen.

Die ImClone-Aktien waren von einem Zwölf-Monats-Hoch von 75,45 Dollar auf 10,90 Dollar eingebrochen. Sie legten am Mittwoch nachbörslich um 5,9 Prozent auf 11,55 Dollar zu.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%