Schwierigstes Marktumfeld
Charles Schwab will bis zu 2 400 Stellen streichen

Die amerikanische Investmentbank Charles Schwab Corporation will wegen der schlechten Marktverfassung 2 000 bis 2 400 Stellen streichen. Das sind neun bis elf Prozent der Beschäftigten, teilte die Bank am Donnerstag mit.

dpa SAN FRANCISCO. Es sollen bis Ende Oktober 1 600 bis 1 900 Vollzeitbeschäftigte und 200 Kontraktarbeiter entlassen werden. Bis Jahresende sollen weitere 200 bis 300 Vollzeitmitarbeiter auf freiwilliger Basis ausscheiden.

Die Gesellschaft wird zum Jahresende einschließlich der bereits durchgeführten Entlassungen fast 25 % weniger Mitarbeiter haben als zum Jahresauftakt.

Unternehmenschef Charles R. Schwab verwies darauf, dass dies das schwierigste Marktumfeld sei, mit dem viele Kunden zu kämpfen hatten. Sie handeln nach seinen Angaben 50 % weniger als am Jahresbeginn. Schwab erwartet Belastungen von 225 Mill. $ (rund 485 Mill. DM) vor Steuern und Quartalskostenersparnisse von 65 Mill. $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%