Schwimmen
Hoelzer in Weltrekordzeit zum Olympiaticket

Die US-Olympia-Trials in Omaha glänzten mit zahlreichen Höhepunkten. Am hellsten leuchteten die Leistungen von Margaret Hoelzer, Dara Torres, Michael Phelps und Katie Hoff. Weltmeisterin Hoelzer verbesserte am vorletzten Tag der Wettkämpfe den Weltrekord über 200-m-Rücken um 30 Hundertstelsekunden und sicherte sich ihr zweites Ticket für die Sommerspiele in Peking.

Die 25-Jährige schraubte die Bestmarke auf 2:06,09 Minuten. Auf den zweiten Platz kam die nur 15 Jahre alte Elizabeth Beisel (2:06,92), die in Peking jüngste US-Schwimmerin sein wird. Den zuvor gültigen Rekord hatte Kristy Coventry aus Simbabwe am 16. Februar 2007 beim US-Meeting in Columbia in 2:06,39 Minuten aufgestellt.

Für Hoelzer war es der erste Weltrekord ihrer Karriere. Bei der Olympia-Qualifikation setzte sie am Samstag eine Weltrekordflut fort. Insgesamt wurden bei den Trials in den vergangenen sieben Tagen acht Weltbestmarken aufgestellt. Am Freitag hatte zudem Rücken-Olympiasieger Aaron Peirsol den 200m-Weltrekord egalisiert.

Torres feiert Olympia-Comeback

Ein grandioses Olympia-Comeback konnte Dara Torres feiern. Die Schwimm-Veteranin entschied die 100m-Freistil in 53,78 Sekunden für sich und erhielt anschließend Sonderbeifall der 13 000 Zuschauer im Qwest Center. Seit 1984 hatte die 41-Jährige nur bei den Sommerspielen 1996 in Atlanta und 2004 in Athen bei Olympia gefehlt.

Torres gewann viermal Olympia-Gold, hinzu kamen eine Silber- und vier Bronzemedaillen. Vor acht Jahren war die Kalifornierin mit 33 Jahren bereits die älteste Schwimm-Medaillengewinnerin aller Zeiten, als sie in Sydney fünfmal Edelmetall gewann.

Michael Phelps und Katie Hoff konnten im US-Bundesstaat Nebraska jeweils ihre fünften nationalen Titel einheimsen. Phelps wird bei den Spielen in Peking einschließlich der Staffelwettbewerbe in acht Disziplinen starten und versuchen, den 36 Jahren alten Rekord des siebenfachen München-Olympiasiegers Mark Spitz zu überbieten.

Phelps holt 22. Weltrekord

"Die Woche ist so gelaufen, wie ich mir das vorgestellt habe", sagte Phelps, der bei 15 Einsätzen zwei Weltrekorde schwamm. Am Freitag hatte der sechsmalige Olympiasieger von Athen den Weltrekord über 200m-Lagen auf 1:54,80 Minuten verbessert und die 22. Weltbestmarke seiner Karriere geholt.

Als 800m-Freistilsieger sicherte sich Hoff ihr fünftes Einzel-Olympiaticket, zudem will die 19-Jährige in China mit der 4x200m-Freistilstaffel starten.

Peirsol trägt sich zweimal in die Rekordliste ein

Wie Phelps konnte sich Weltmeister Peirsol zweimal in die Weltrekordliste eintragen. Nach der Rekordverbesserung über 100m-Rücken egalisierte er die 200m-Marke seines Landsmannes Ryan Lochte in 1:54,32 Minuten.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%