Schwimmen Olympia
"VDH" hängt die Badekappe an den Nagel

Pieter van den Hoogenband wird nicht mehr auf die große Schwimmbühne zurückkehren. Der Ex-Weltrekordler über 100m Freistl verkündete nach Platz fünf im Finale sein Karriereende.

Der niederländische Schwimm-Star Pieter van den Hoogenband hat nach seinem fünften Platz im Finale über 100m Freistil seinen Rücktritt vom aktiven Leistungssport erklärt. Der 30-Jährige hatte sich in Peking nach seinen Olympiasiegen in Sydney und Athen den Gold-Hattrick vorgenommen, konnte jedoch mit der jüngeren Konkurrenz um Sieger Alain Bernard aus Frankreich nicht mithalten.

"Es ist eine neue Generation da und für mich an der Zeit, abzutreten", sagte der "fliegende Holländer", der in persönlicher Bestleistung 47,60 Sekunden 39 Hunderstelsekunden über der Siegerzeit blieb: "Da sind fantastische neue Schwimmer unterwegs. Es war mein letztes Rennen."

Van den Hoogenbands in Sydney aufgestellter Weltrekord von 47,84 Sekunden war insgesamt über sieben Jahre unantastbar gewesen, ehe Bernard bei der EM in Eindhoven in diesem Jahr erstmals unter der Marke blieb. Inzwischen hält der Australier Eamon Sullivan den Weltrekord mit einer Zeit von 47,05 Sekunden. Diesen hatte der Australier im Vorlauf von Olympia aufgestellt.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%