Archiv
Scor: Urteil zu Anschlägen auf WTC widerspricht gültiger Versicherungspolice

Der französische Rückversicherer Scor hat der Allianz seine volle Rückendeckung in dem Rechtsstreit um die Bewertung des Anschlags auf das World Trade Center (WTC) im Jahr 2001 zugesichert.

dpa-afx PARIS. Der französische Rückversicherer Scor hat der Allianz seine volle Rückendeckung in dem Rechtsstreit um die Bewertung des Anschlags auf das World Trade Center (WTC) im Jahr 2001 zugesichert. Das jüngste Urteil widerspreche dem Wortlaut und den Bedingungen der gültigen Versicherungspolice sowie dem Wunsch der Parteien, erklärte Scor am Dienstag in Paris. Die Allianz ist bei Scor rückversichert.

Scor verwies darauf, dass die Entschädigungssumme erst in einem laufenden weiteren Verfahren festgelegt werde. Sie könne unterhalb des doppelten Betrages der bisherigen Garantiegrenze für einen Schadensfall liegen. Die Allianz sei überzeugt, dass Silverstein Properties nicht beweisen könne, dass der versicherte Schaden die Garantiegrenze für einen Schadensfall überschreite.

Ein US-Geschworenengericht hatte am Montagabend die Anschläge auf das World Trade Center in New York am 11. September 2001 als zwei Schadensfälle und nicht als einen eingestuft. Die Entscheidung ebnet den Weg für den Pächter der beiden Türme, Larry Silverstein, weitere 1,1 Mrd. Dollar an Versicherungszahlungen geltend zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%