Scott Charney
Microsoft ernennt neuen Software-Sicherheits-Chef

Der US-Softwarekonzern Microsoft hat zwei Wochen nach seiner Ankündigung, Sicherheitsaspekte bei seiner Softwareproduktion stärker zu berücksichtigen, einen neuen Sicherheitschef ernannt.

Reuters SAN FRANCISCO. Scott Charney von der Unternehmensberatung Pricewaterhouse-Coopers werde Leiter für Softwaresicherheit des Konzerns, teilte eine Unternehmenssprecherin in der Nacht zum Freitag mit.

Charney hatte von 1991 bis 1999 die Abteilung für Computerkriminalität und Urheberschutz des US-Justizministeriums geleitet. Er ersetzt Howard Schmidt, der nach Microsoft-Angaben künftig für den Chef des Ausschusses zum Schutz so genannter Kritischer Infrastrukturen von US-Präsident George W. Bush arbeiten wird. Ein Sprecher des US-Präsidialamts bestätigte dies jedoch nicht. Charney solle an der Entwicklung einer verbesserten Sicherheit der Software und des Services von Microsoft arbeiten, teilte der Konzern weiter mit. Für PricewaterhouseCoopers hatte Charney große Firmen beim Aufbau von Sicherheitssystemen sowie bei Ermittlungen gegen Computerkriminalität beraten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%