Seattle ist der Sitz von Microsoft
Der Seattleite mag’s ruhig und gelassen

Urbanes Treiben und grandiose Natur bestimmen den legeren Rhythmus der High-Tech-Metropole im Nordwesten der USA.

Wasser, Wälder und Berge - soweit die Augenblicke reichen. Davor geht?s weniger majestätisch, dafür markenbewusst und leger zu: Man trägt noble Baumwoll-Khakis und T-Shirts der Marken Hilfinger, Ralph Lauren, Lacoste oder Fred Perry. Khakis, Shirts und Rollkragenpullover sind Businesslook in Seattle, dem Sitz von Microsoft, Amazon oder Boeing. Anzug ist sogar im Fairmont Olympic, seit 1924 erstes Hotel am Platze, die Ausnahme. Selbst im dazugehörigen "The Georgian" gilt der Dresscode "smart casual", also kein Jackett- und Krawattenzwang.

Dass die "Seattleites" so angenehm locker ticken und dabei so erfolgreich Geschäftsideen produzieren, wird der inspirierend-imposanten Natur direkt vor der Haustür zugeschrieben: im Osten der Bergzug der Casade Range mit dem Mount Rainier - rund 4 400 Meter hoch, von Gletschern und Schnee bedeckt und bei guter Sicht von der Stadt aus zu sehen; im Westen die Olympic Mountains mit dichtem Regenwaldkleid; davor mit jeder Menge Inseln und Inselchen der breite, smaragdgrün schimmernde Wasserlauf des Puget Sound, der im Norden im Pazifik mündet; schließlich der Lake Washington, der die Boomtown im Nordosten begrenzt.

Die Seattleites haben es einfach besser. Alles ist ein bisschen weitläufiger und grenzenloser, doch schnell per Auto oder Fähre zu erreichen, und ideal für alles, was draußen Spaß macht. Kaum einer der knapp drei Millionen Einwohner, der nicht wandert, klettert, angelt, segelt, Kajak oder Kanu fährt. Bei so viel Lebensqualität bleibt der Seattleite selbst im dicksten Stau gelassen. "Weil du von fast überall auf Berge und Wasser siehst. Du genießt einfach die Aussicht", sagt Wendy, die in Seattle Apartmentblocks managt und vor acht Jahren wegen des "First-Class-Lifestyles" herkam.

Seite 1:

Der Seattleite mag’s ruhig und gelassen

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%