Archiv
Sebastian Deisler zum DFB-Comeback bereit

Sebastian Deisler hat seine Bereitschaft an einem Comeback in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bekräftigt. „Prinzipiell möchte ich gerne gegen Brasilien spielen. Das wäre ein schöner Einstieg“, sagte der 24-jährige Mittelfeldspieler des FC Bayern München.

dpa MÜNCHEN. Sebastian Deisler hat seine Bereitschaft an einem Comeback in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft bekräftigt. "Prinzipiell möchte ich gerne gegen Brasilien spielen. Das wäre ein schöner Einstieg", sagte der 24-jährige Mittelfeldspieler des FC Bayern München.

"Wenn ich Spielpraxis sammeln soll, ist jedes Spiel wichtig", betonte Deisler. Bundestrainer Jürgen Klinsmann gibt am 2. September das Aufgebot für das Länderspiel sechs Tage säter in Berlin bekannt. Deisler: "Werde ich angerufen, fahre ich hin."

Bayern-Trainer Felix Magath steht einer Rückkehr Deislers dagegen skeptisch gegenüber. "Ich habe meine Meinung deutlich gesagt - und stehe immer noch dazu. Er ist zwar auf einem richtigen Weg, aber wer solange Probleme hatte, sollte behutsam aufgebaut werden", äußerte kürzlich der Bayern-Trainer. "Vor einer Rückkehr in die Nationalmannschaft soll Deisler erst im Verein seine Leistung stabilisieren." Der Auftritt Deislers in Leverkusen scheint dem 51-Jährigen Recht zu geben. Gegen Bayer (1:4) konnte der Nationalspieler ebenso wenig überzeugen wie seine Mannschafts-Kollegen.

Auch Deisler scheint zu wissen, dass die Entscheidung seines Comebacks zum größten Teil in Magaths Hand liegt. Er geht davon aus, dass zwischen dem Bayern-Coach und dem Bundestrainer bereits ein Gespräch bezüglich eines Einsatzes gegen Brasilien stattgefunden hat. "Ich glaube, dass sie miteinander gesprochen haben", sagte der Bayern-Profi. Würde er nicht nominiert, so ist dies "kein Untergang, aber ich wäre gern dabei".

Zu welchem Ergebnis Magath und Klinsmann gekommen sind, wird der Mittelfeldspieler erst bei der Nominierung in Berlin erfahren. Deisler hatte zuletzt am 6. September 2003 beim 0:0 auf Island das DFB-Trikot getragen und war am Jahresende wegen Depressionen für mehrere Wochen in psychiatrischer Behandlung. Deisler könnte neben Torwart Oliver Kahn, DFB-Kapitän Michael Ballack, Torsten Frings und Bastian Schweinsteiger der fünfte Bayern-Spieler im Klinsmann-Kader sein. Unwahrscheinlich ist die erneute Berufung von Thomas Linke, der wegen der Personalnot in der Abwehr beim Länderspiel gegen Österreich (3:1) ausgeholfen hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%