Archiv
SEC: Disney will künftig Veröffentlichungspflichten nachkommen

Der Medienkonzern Disney ist nach Ansicht der US-Börsenaufsicht SEC seinen Veröffentlichungspflichten nicht nachgekommen. Das Unternehmen habe in den Jahren 1999 bis 2001 unter anderem nicht mitgeteilt, dass es drei Kinder von Verwaltungsräten beschäftigt, teilte die SEC am Montag mit.

dpa-afx WASHINGTON. Der Medienkonzern Disney ist nach Ansicht der US-Börsenaufsicht SEC seinen Veröffentlichungspflichten nicht nachgekommen. Das Unternehmen habe in den Jahren 1999 bis 2001 unter anderem nicht mitgeteilt, dass es drei Kinder von Verwaltungsräten beschäftigt, teilte die SEC am Montag mit.

Der Konzern habe zugesagt, sich künftig an die Regeln der SEC zu halten. Zu einer möglichen Strafzahlung machte die Aufsichtsbehörde keine Angaben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%