Sechs Anklagen
Terrorzelle in den USA zerschlagen

Die US-Behörden haben eine mutmaßliche Terrorzelle auf amerikanischem Boden zerschlagen. Wie Justizminister John Ashcroft am Freitag mitteilte, wurde Anklage gegen sechs amerikanische Staatsbürger erhoben. Darunter ist auch eine Frau.

HB/dpa WASHINGTON. Vier aus der Gruppe befinden sich in US-Gewahrsam; zwei sind flüchtig und halten sich im Ausland auf. Die vier Festnahmen erfolgten in Portland (Oregon) und Detroit (Michigan).

Ashcroft zufolge beschafften sich die Angeklagten in den USA nach den Terroranschlägen vom 11. September Waffen und übten den Umgang damit. Nach Beginn der US-Militäraktion in Afghanistan vor einem Jahr hätten dann fünf von ihnen versucht, über China und Pakistan nach Afghanistan zu reisen, um dort an der Seite der El-Kaida-Terroristen und Taliban gegen die USA zu kämpfen.

Die Frau, Ex-Frau eines der anderen Angeklagten, habe ihre Komplizen von den Vereinigten Staaten aus mit Geld versorgt. Vier der mutmaßlichen Terroristen seien schließlich wieder in die USA zurückgekehrt, nachdem ihnen die Einreise nach Afghanistan nicht gelungen sei.

Die sechs sind Ashcroft zufolge unter anderem wegen Verschwörung zur Führung von Krieg gegen die USA und zur "erheblichen" Unterstützung einer Terrororganisation angeklagt. Im Fall eines Schuldspruchs in allen Punkten droht ihnen lebenslange Haft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%