Sechsstellige Auflage geplant
Karl May verlegt "Der Schuh des Manitu"

In einem "netten persönlichen Gespräch" mit Regisseur, Hauptdarsteller und Autor Michael "Bully" Herbig hat sich Bernhard Schmid, Chef des Familienunternehmens Karl-May-Verlag, gegen die großen Verlage durchsetzen können. Ab Ende November erscheint die Printversion des diesjährigen Film-Hits bei Karl May.

"Das Buch soll nicht einfach aus Bildern des Films bestehen", erläutert der Verleger Bernhard Schmid das Konzept. "Zusätzlich zu den besten Gags und Szenen wird es Informationen zum "Making of" und weitere Geschichten über die Figuren und Darsteller geben. Beispielsweise soll die Kindheit des Titelhelden Apahachi thematisiert werden.

Das Buch zum Film wird voraussichtlich Ende November in deutschen Buchläden für nur 19.90 DM zu kaufen sein. "Wir wollen möglichst viele Fans erreichen", erklärt Schmid den niedrigen Preis. So könne das Buch flächendeckend angeboten werden und sei auch für junge Fans bezahlbar. "Geplant ist bislang eine sechsstellige Auflage", so Schmid.

3 Millionen DM Umsatz ohne Bully

Der Karl-May-Verlag erhofft sich von "Der Schuh des Manitu" auch ein Comeback der Originale. "Wir haben die Möglichkeit eine Leserschaft anzusprechen, die wir sonst nicht erreichen könnten", meint der Bamberger Verleger. Immerhin wurden bereits 80 Millionen Karl-May-Bücher verkauft. Allein mit Winnetou I erreichte der Verlag 3,7 Millionen Leser. "Karl May ist Deutschlands meistgelesener Autor", berichtet Schmid und ärgert sich über die Ignoranz mancher Buchläden gegenüber May: "Aus Prestigegründen wird Goethe überall angeboten, obwohl den keiner lesen will."

Der kleine Verlag macht mit Karl-May-Werken immerhin 3 Millionen DM Umsatz im Jahr. Die Bamberger verkaufen ohne Bully bislang rund 200 000 Bücher pro Jahr.

Über die Comedy-Version des klassischen Stoffes findet Schmid nur Worte des Lobes. "Der Film ist liebevoll und hochwertig produziert", bewertet Verleger Bernhard Schmid das Werk. "Unsere Bedenken gegen eine Persiflage wurden nicht bestätigt", so der eingefleischte Karl-May-Fan. Auf der diesjährigen Frankfurter Buchmesse wird das Projekt erstmals der Öffentlichkeit vorgestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%