Seehofer will nicht locker lassen
CSU beharrt auf Spitzenteam für den Wahlkampf

Die CSU beharrt gegenüber ihrer Schwesterpartei CDU auf der raschen Aufstellung eines gemeinsamen Spitzenteams für den Bundestagswahlkampf.

dpa MÜNCHEN. Er werde bei diesem Thema nicht locker lassen, sagte CSU-Vize Horst Seehofer am Dienstag in München. Er sei jedoch "guter Hoffnung", das Anliegen durchzusetzen.

In der CDU gibt es Vorbehalte gegen den Vorschlag, den CSU-Chef Edmund Stoiber schon vor Wochen in die Diskussion gebracht hatte. Die Generalsekretäre der beiden Unionsparteien verständigten sich kürzlich jedoch im Grundsatz auf eine Umsetzung des Plans.

Das Team müsse möglichst im Herbst, zumindest aber noch in diesem Jahr benannt werden, forderte Seehofer. Es gehe nicht um ein Schattenkabinett, sondern darum, die politischen Kernthemen mit Köpfen zu verbinden. "Sie können noch so viele Papiere und Anträge schreiben - letzten Endes muss es durch Personen dargestellt werden."

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%