Segeln Olympia
Polgar Spalteholz nur Achte, Gold holt Spanien

Johannes Polgar und Florian Spalteholz kenterten im abschließenden Rennen und belegten nur Rang acht. Der Olympiasieg im Tornado ging an die Spanier Echavarri/Paz.

Das Tornado-Duo Johannes Polgar und Florian Spalteholz (Dänisch-Nienhof/Kiel) hat auf dem olympischen Revier in Qingdao die zweite Medaille für den Deutschen Segler-Verband (DSV) verpasst. Die auf dem vierten Rang in die abschließende Wettfahrt gestarteten Weltranglisten-Neunten konnten sich aufgrund einer Kenterung nicht mehr verbessern und belegten am Ende Platz acht. Zum Zeitpunkt des Malheurs, das durch eine Kollision des Ruders mit einem Stück Treibholz ausgelöst wurde, lagen die Deutschen auf dem Bronzerang.

Die Goldmedaille ging an die zweimaligen Weltmeister Fernando Echavarri und Anton Paz aus Spanien. Silber holten Darren Bundock und Glenn Ashby aus Australien, die damit ihr Ergebnis von vor acht Jahren in Sydney wiederholten. Dritte wurden Santiago Lange und Carlos Espinola. Die Argentinier hatten bereits 2004 in Sydney Bronze gewonnen.

© SID

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%