Seit August läuft das Insolvenzverfahren
Mögliche Rettung für Cargolifter

Der insolvente Luftschiffbauer Cargolifter will im Zuge der Bemühungen um seinen Fortbestand mit dem britischen Konkurrenten ATG verhandeln. Der Insolvenzverwalter Rolf-Dieter Mönning verhandele mit der ATG über ein Rettungs- und Erhaltungskonzept für das zusammengebrochene Unternehmen, berichtete die "Financial Times Deutschland" am Donnerstag unter Berufung auf eine Cargolifter-Sprecherin.

rtr BERLIN. "Die Gespräche mit ATG sind für diese Woche geplant", sagte eine Cargolifter-Sprecherin am Donnerstag, ohne jedoch Einzelheiten zu nennen. Insolvenzverwalter Rolf-Dieter Mönning teilte einer Aktionärs-Initiative mit, im Zuge der Fortführungsbemühungen für Cargolifter habe er ATG-Mitarbeiter sowie Vertreter von Hochschulen zu "einer Fortsetzung der Gespräche eingeladen".

Noch im Juni hatte Mönning Verhandlungen mit der Advanced Technologies Group (ATG) dementiert und betont, das englische Unternehmen sei "selbst wirtschaftlich stark angeschlagen". Die Cargolifter-Sprecherin sagte dazu nur: "Zu dem Zeitpunkt gab es keine Gespräche und es waren keine geplant." Die "Financial Times Deutschland" (Donnerstagausgabe) hatte berichtet, Cargolifter verhandele mit der ATG über ein Rettungs- und Erhaltungskonzept für das zusammengebrochene Unternehmen. ATG verfüge über jahrzehntelange Erfahrungen im Luftschiffbau.

Die Geschäftsidee der börsennotierte Cargolifter AG war es, eine Art fliegenden Transportkran zu entwickeln. Mit einer neuen Technologie sollte ein Transportballon für große Lasten entwickelt werden. Das erste Produkt, der Transport-Ballon CL 75 AirCrane, befindet sich inzwischen seit Oktober letzten Jahres in Betrieb und soll Lasten bis zu 75 Tonnen bewegen. Als Hauptprodukt sollte dann später das Transport-Luftschiff CL 160 gebaut werden, dass überschwere Lasten über lange Strecken transportieren sollte.

Anfang August war allerdings vom Amtsgericht Cottbus das Insolvenzverfahren eröffnet worden. Vor wenigen Wochen hatte Insolvenzverwalter Mönning ein Konzept zur Weiterführung des Kerns der Gesellschaft vorgelegt, das vom Land Brandenburg unterstützt wird. Es sieht eine Reorganisation von Cargolifter auf verkleinerter Basis in Kombination mit einer Auffangslösung vor. Der britische Luftschiffbauer ATG verfügt nach Angaben der FTD über jahrzehntelange Erfahrungen im Luftschiffbau.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%