Seit der Einführung der Statistik
Zahl der Verkehrstoten sinkt auf Tiefststand

Die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland ist im vergangenen Jahr auf den tiefsten Stand seit Einführung der Statistik im Jahr 1953 gefallen.

dpa BERLIN. Das teilten der Deutsche Verkehrssicherheitsrat und das Statistische Bundesamt am Mittwoch in Berlin mit. Demnach wurden im Jahr 2001 auf deutschen Straßen 6 962 Menschen getötet. Das waren sieben Prozent weniger als noch ein Jahr zuvor.

Insgesamt gab es einen leichten Anstieg der Verkehrsunfälle auf 2,36 Millionen. Gestiegen sind allerdings nur Unfälle mit Sachschäden. Rückgängig sind sowohl die Zahlen bei den Verkehrstoten als auch bei den Verletzten. Nach Angaben des Verkehrssicherheitsrates und des Statistischen Bundesamtes bleibt die zentrale Risikogruppe im Straßenverkehr die Gruppe der jungen Erwachsenen. Fast ein Viertel aller im vergangenen Jahr bei Unfällen Getöteten war zwischen 18 und 25 Jahre alt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%