Seit Jahresbeginn besser als der Dax entwickelt
Enttäuschende Quartalszahlen belasten Linde-Aktie

Enttäuschende Zahlen im zweiten Quartal haben nach Analysteneinschätzung die Aktie des Mischkonzerns Linde unter Druck gesetzt.

Reuters FRANKFURT. "Vor allem im Bereich technische Gase, der bislang als Garant für Stabilität galt, steht jetzt ein großes Fragezeichen", sagte der Analyst Michael Riedel von der Bankgesellschaft Berlin. Fraglich sei auch, wie lang die Probleme im Bereich Gabelstapler anhielten. Analyst Hans-Peter Wodniok von Credit Lyonnais ergänzte, enttäuschend sei die fehlende Kontrolle über die Personalkosten. Zudem sei mit rückläufigen Margen im Kernbereich Gabelstapler zu rechnen, fügte Carsten Kunold, Analyst bei der BHF Bank, hinzu.

Linde hatte am Vormittag mit den Zahlen zum zweiten Quartal die Erwartungen der Analysten beim Ergebnis verfehlt und die Ertragsprognosen für das Gesamtjahr 2002 nach unten korrigiert. Die Aktien des Wiesbadener Konzerns haben seit Jahresbeginn mehr als zwei Prozent eingebüßt und sich damit deutlich besser als der Dax entwickelt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%