Archiv
Selbstverbrennung von Häftling in der Türkei

Ein hungerstreikender Häftling hat sich in der Türkei selbst verbrannt. Der Gefangene erlag am Mittwoch seinen schweren Verbrennungen, die er sich am Samstag zufügte, wie die Organisatoren des Häftlingsprotestes mitteilten.

afp ISTANBUL. Seit vergangenem Oktober beteiligten sich hunderte Menschen, zum Teil auch Angehörige der Insassen, an der Protestaktion gegen die Gefängnisreform. Sie ernähren sich nur von Zuckerwasser und Vitaminen. Bislang starben bereits 34 Häftlinge an Auszehrung.

Die Gefangenen befürchten in den neuen Haftanstalten mit kleineren Zellen anstelle von großen Schlafräumen Isolation und vermehrte Übergriffe des Vollzugspersonals. Die Regierung begründete die Gefängnisreform damit, dass die bisher üblichen Großraum-Schlafsäle für bis zu 60 Insassen schwer zu kontrollieren seien. Sie hätten häufige Gewalttätigkeiten und Geiselnahmen in den Haftanstalten begünstigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%