Selektive Käufen bei Finanz- und Technologiewerten
Wall Street vor Zinsentscheidung etwas fester

Der Dow-Jones-Index gewinnt 0,3 Prozent auf 10 508,49 Zähler. Der S&P-500-Index legt um 0,1 Prozent auf 1 217,78 zu.

vwd NEW YORK. Etwas fester tendieren die Aktienkurse am Mittwochnachmittag an Wall Street. Gegen 13.35 Uhr (Ortszeit) gewinnt der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) 0,3 Prozent bzw. 36,01 Zähler auf 10 508,49. Der S&P-500-Index legt um 0,1 Prozent bzw. 1,02 Stellen auf 1 217,78 zu. Nasdaq-Composite-Index steigt um 0,7 Prozent bzw. 14,13 Punkte auf 2 078,75. Damit notieren die Standard- und die Wachstumswerte annähernd stabil auf ihrem Vormittagsniveau. Wie zu erwarten, halten sich die Investoren im Vorfeld der mit Spannung erwarteten Zinsentscheidung der US-Notenbank zurück. Händler berichten lediglich von selektiven Käufen bei den zuletzt "verprügelten" Finanz- und Technologiewerten.

"Einige Händler decken sich in Erwartung einer kleinen Rally nach der Entscheidung ein, um etwas später im Anschluss Gewinne zu realisieren", erklärt Alan Ackerman von Fahnestock & Co die etwas festere Tendenz. Einige Investoren hoffen wohl auch, das mit einer weiteren Zinssenkung, der sechsten in diesem Jahr, bald die Erholung der Wirtschaft und damit auch die Trendwende am Aktienmarkt eingeleitet wird. Erholt zeigen sich nach den Vortagesverlusten einige Finanzwerte. Goldman Sachs ziehen um 1,2 Prozent auf 91,40 USD an, Morgan Stanley steigen um 1,4 Prozent auf 64,66 USD.

Im Technologiesektor gewinnen Amazon.com sechs Prozent auf 14,05 USD, nachdem die Analysten von Merrill Lynch ein "solides" Quartal vorhergesagt haben. Ebay klettern um 1,6 Prozent auf 69,47 USD und WebMethods um über acht Prozent auf 20,10 USD. Das Interesse an dem Marktsegement begründen Händler mit dem besser als erwartet ausgefallen Quartal von Palm, deren Kurs um 21 Prozent auf 6,28 USD in die Höhe schnellt. Die Aktien von Palms Wettbewerber Handspring haussieren ebenfalls und legen um 18,3 Prozent auf 6,20 USD zu, während die Aktien der Palm-Mutter nach einem größer als erwarteten Quartalsverlust um 3,9 Prozent auf 4,65 USD fallen. Nach enttäuschenden Prognosen geraten die Papiere vom Chiphersteller Xilinx unter Druck: Der Kurs gibt um 8,8 Prozent auf 40,02 USD nach.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%