Selten war das Derby Dortmund gegen Schalke brisanter
Hochprozentiger Hüttenzauber

Advent, Advent, die Hütte brennt. Selten war das Derby Dortmund gegen Schalke brisanter.

DORTMUND. An diesem Adventssonntag brennen mehr als zwei Kerzen. Allein im seit Wochen ausverkauften Dortmunder Westfalenstadion sind 83 000 Fans heiß auf das Derby aller Derbys: Dortmund gegen Schalke, Abstiegsangst gegen Meisterträume - Advent, Advent, die Hütte brennt. Nie war der Druck beim BVB vor dem Duell mit dem Erzrivalen größer: Gegen keinen anderen Verein wartet der BVB länger auf einen Sieg - gegen keinen anderen Klub wiederum ist Schalke länger ungeschlagen. Seit dem 3:0-Erfolg vom 14. November 1998 gab es von den Borussen elf vergebliche Anläufe in der Bundesliga, dazu zwei weitere Fehlversuche in DFB - und Liga-Pokal.

"Ich bin kein Freund von Statistiken", sagt BVB-Trainer Bert van Marwijk. "Jedes Spiel beginnt bei null." Schon am Montag nahm er sich zusammen mit Präsident Reinhard Rauball die Mannschaft in einer halbstündigen Krisensitzung zur Brust. "Dabei haben wir die 50 klarsten Worte gewählt, die die deutsche Sprache hergibt, um alle Dinge zu bereinigen, die es zu bereinigen gibt", sagte Rauball voller Hoffnung auf eine Trendwende. Geht der Revier-Klassiker am Sonntag verloren, droht eine Zuspitzung der ohnehin prekären Lage.

"Wenn wir gewinnen, könnte der BVB auf einem Abstiegsplatz stehen", weiß auch Schalke-Trainer Ralf Rangnick. Trotzdem fordert er im "Kicker"-Interview von seiner Elf Leidenschaft und Cleverness. "Als Team sind wir gut beraten, wenn wir vor der Kulisse einen kühlen Kopf bewahren, aber mit heißem Herz spielen."

Seite 1:

Hochprozentiger Hüttenzauber

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%