Archiv
Senator-Aktionäre stimmen über Kapitalschnitt ab

BERLIN (dpa-AFX) - Die Aktionäre des insolventen Filmunternehmens SenatorEntertainment AG sind am Donnerstag in Berlin zusammengekommen, umüber eine Kapitalherabsetzung um 90 Prozent abzustimmen. Diese sei nach Angabendes Insolvenzverwalters Rolf Rattunde Voraussetzung für eine weitere Sanierungdes Filmproduzenten und Rechtehändlers ("Good-bye Lenin", "Lola rennt"). Senatorhatte im April nach massiven Abschreibungen auf Lizenzen und BeteiligungenInsolvenz angemeldet.

BERLIN (dpa-AFX) - Die Aktionäre des insolventen Filmunternehmens SenatorEntertainment AG sind am Donnerstag in Berlin zusammengekommen, umüber eine Kapitalherabsetzung um 90 Prozent abzustimmen. Diese sei nach Angabendes Insolvenzverwalters Rolf Rattunde Voraussetzung für eine weitere Sanierungdes Filmproduzenten und Rechtehändlers ("Good-bye Lenin", "Lola rennt"). Senatorhatte im April nach massiven Abschreibungen auf Lizenzen und BeteiligungenInsolvenz angemeldet.

Für einen Kapitalschnitt müssen 75 Prozent der anwesenden Anteilseignerstimmen. Zu der Hauptversammlung waren rund 350 Aktionäre angemeldet, die gutein Drittel des Bestandes von rund 34 Millionen Aktien halten. Insgesamt gibt esetwa 30.000 freie Aktionäre. Bei einer Kapitalherabsetzung würde der Restwertder Aktien gestärkt, wenn ein Investor das frei gewordene Kapital übernehme.Sollten die Aktionäre dagegen stimmen, würden die Aktien voraussichtlichgänzlich entwertet.

Auf der Hauptversammlung wird auch der Sanierungsplan vorgestellt. Überdiesen soll die Gläubigerversammlung am 30. Juni entscheiden. Für Senator gibtes nach Angaben des Insolvenzverwalters Rolf Rattunde Interessenten aus Europaund den USA. Diese seien Finanzinvestoren oder aus der Branche. Der Börsenwertdes Berliner Konzerns betrage wegen der Insolvenz gegenwärtig weniger als 10Millionen Euro, 2001 habe er noch bei 800 Millionen Euro gelegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%