Senator Entertainment verlässt den Neuen Markt
Rückzug vom Neuen Markt geht weiter

Der Berliner Rechtehändler und Filmproduzent Senator Entertainment wird den Neuen Markt der Frankfurter Börse verlassen und in den Geregelten Markt wechseln.

Reuters FRANKFURT. Die Anforderungen des Neuen Marktes wie die Quartalsberichterstattung oder das Abhalten von Analystenkonferenzen würden zu hohen Kosten führen und stünden im Widerspruch zur pauschalen Bewertung ganzer Branchen durch die Anleger, teilte die im Auswahlindex Nemax 50 gelistete Gesellschaft am Donnerstagabend nach Börsenschluss mit.

Die seit Januar 1999 am Neuen Markt gelisteten Senator-Aktien hatten am Donnerstag bei 0,66 Euro geschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%