Sender bedauert Entscheidung
Harald Schmidt steigt bei Sat1 aus

Der Late-Night-Unterhalter Harald Schmidt hat nach acht Jahren erst einmal genug von seiner Show auf Sat1. Er wolle eine Kreativpause einlegen, kündigte der Entertainer am Montag völlig überraschend das Ende seiner Harald Schmidt Show an. Doch die Spekulationen über Schmidts wahre Beweggründe gehen alle in die gleiche Richtung: Der Chefwechsel bei Sat1 passte dem Fernseh-Star nicht in den Kram.

HB HAMBURG. Damit verliert der Sender, der seit Sommer vom US-Investor Haim Saban kontrolliert wird, eines seiner beliebtesten Formate. Sat1 und Harald Schmidt hätten vereinbart, Gespräche über eine zukünftige Zusammenarbeit zu führen, teilte die Pro Sieben Sat1 Media AG mit.

"Nach acht Jahren, in denen ich ununterbrochen mit der "Harald Schmidt Show" auf Sendung war, ist es für mich Zeit für eine Bildschirmpause", ließ Harald Schmidt über die Pro Sieben Sat.1 Media AG mitteilen. "Ich habe Sat1 viel zu verdanken und bleibe dem Sender auch weiterhin sehr verbunden." Noch im vergangenen Jahr hatte er verkündet, er werde "lebenslänglich" für Sat1 im Einsatz sein.

Die im MDax notierte ProSiebenSat.1 Media AG war einst Teil der Mediengruppe von Leo Kirch und gehört jetzt einer Gruppe um den US-Unternehmer Saban. Die Pro-Sieben-Aktie verlor am Montag 3,3 % auf 13,50 ?. "Die Harald-Schmidt-Show war eine der wichtigsten Imagesendungen von Sat1. Das Ende kam jetzt etwas überraschend. Das scheinen einige Anleger negativ aufzufassen und das belastet die Pro-Sieben-Sat1-Aktie", sagte ein Analyst.

Seite 1:

Harald Schmidt steigt bei Sat1 aus

Seite 2:

Seite 3:

Seite 4:

Seite 5:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%