Sender ordnet Personalspitze neu
Bellut neuer ZDF-Programmdirektor

Der ZDF-Verwaltungsrat hat am Freitag in Berlin eine Reihe wichtiger Personalentscheidungen getroffen. Neuer Programmdirektor wird nach einstimmigem Votum der bisherige Leiter der ZDF-Hauptredaktion Innenpolitik, Thomas Bellut. Damit beendete das nach politischen Proporz besetzte Gremium ein monatelanges Parteiengezerre um die Nachfolge des früheren Programmdirektors und jetzigen ZDF-Intendanten Markus Schächter.

- ARD-Mann zum «heute journal» --Von Peter Leveringhaus-- =

ddp BERLIN. Im ersten Anlauf am 18. Oktober hatte sich der ZDF-Verwaltungsrat nicht auf den Wunschkandidaten Schächters, den stellvertretenden Programmdirektor und ZDF-Fernsehspielleiter Hans Janke, einigen können. Janke soll ein Angebot des Mainzer Senders erhalten, mit erweiterten Kompetenzen in seiner Funktion zu bleiben.

Jankes Wahl war nicht zustande gekommen, weil die Unions-Vertreter im 14-köpfigen ZDF-Verwaltungsrat den zwar parteilosen, aber der SPD zugerechneten Vize-Programmchef ablehnten. Bellut, den Zuschauern vor allem als Fragesteller an Politiker aus der Sendung "Was nun...?" und vom "Politbarometer" bekannt, wird von den konservativen Gremiumsvertretern favorisiert.

Der hessische Ministerpräsident Roland Koch (CDU), Mitglied des ZDF-Verwaltungsrats, nannte nach der Sitzung die monatelange Debatte eine "Unsinnsdiskussion". "Es war vom ersten Tag an klar, dass Janke es nicht wird", sagte der CDU-Politiker. Er betonte aber: "Das hat nichts mit Jankes Qualifikation zu tun."

Als Nachfolgerin für Bellut rückt die Chefin des ZDF -"Morgenmagazins", die 37-jährige Bettina Schausten, nach. Der "heute"-Moderator Klaus-Peter Siegloch übernimmt die Leitung der Hauptredaktion Aktuelles und wird Stellvertretender Chefredakteur. In beiden Funktionen folgt er Helmut Reitze nach, der im Frühjahr sein neues Amt als Intendant des Hessischen Rundfunks antritt. Für Siegloch wird Steffen Seibert, der unter anderem die Sendung "ZDF-Reporter" und "hallo Deutschland" präsentiert, neuer Anchorman der Nachrichtensendung "heute".

Auf den "heute journal"-Moderator Wolf von Lojewski, der zum Jahresende in Pension geht, folgt ARD-Mann Claus Kleber. Der 47-jährige Kleber war zuletzt als Korrespondent in Washington und London tätig. Den Posten des ebenfalls am Jahresende in Ruhestand gehenden Leiters der Hauptredaktion Wirtschaft, Michael Jungblut, wird der gegenwärtige Chef vom Dienst der Hauptredaktion Aktuelles, Ekkehardt Gahntz (57), übernehmen.

Weiterhin wird die bisherige Leiterin des Programmbereichs Kinder und Jugend sowie stellvertretende Programmgeschäftsführerin des Kinderkanals, Susanne Müller (50) neue Leiterin der Hauptabteilung Neue Medien. Der New York-Korrespondent Udo van Kampen (53) kehrt nach sieben Jahren auf den Posten in Brüssel zurück. Bettina Warken (39), Leiterin der "heute"-Redaktion, soll künftig zusätzlich stellvertretend die Hauptredaktion Aktuelles leiten.

ZDF-Intendant Schächter zeigte sich nach der Zustimmung des Verwaltungsrates zu dem von ihm ausgearbeiteten Personalkonzept zufrieden: "Die neuen Besetzungen stehen für Kompetenz, Professionalität und Innovation und stützen die Modernisierungsstrategie des ZDF auf personeller Ebene", erklärte Schächter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%