Sendung vermutlich durch Erreger bei NBC verseucht
Milzbrand-Spuren an New Yorker Rathaus gefunden

In einem Paket an das New Yorker Rathaus sind Spuren von Milzbrand-Erregern gefunden worden. Die Postsendung mit einem Videoband habe "sehr geringe" Mengen von Anthrax-Sporen enthalten, teilte eine Sprecherin der Gesundheitsbehörde von New York mit.

afp NEW YORK. Vermutlich sei das Paket, das von dem US-Fernsehsender NBC an die Stadt versandt worden war, durch die bei NBC aufgetretenen Milzbrand-Erreger verseucht worden. Bislang gebe es keine Krankheitsfälle. Den Angaben zufolge wurde das Paket, eine "Routinesendung", bereits Ende September oder Anfang Oktober verschickt.

Mitte September war ein Brief mit Anthrax-Erregern an den NBC-Starmoderator Tom Brokaw versandt worden. Eine Mitarbeiterin, die das Schreiben geöffnet hatte, erkrankte an Hautmilzbrand. Mit dem am Montag bekannt gewordenen jüngsten Milzbrandfall einer Postangestellten im Bundesstaat New Jersey stieg die Zahl der Erkrankungen in den USA insgesamt auf 18. Acht Menschen davon erkrankten an Hautmilzbrand, zehn am gefährlicheren Lungenmilzbrand. Vier Menschen starben bereits.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%