Senkung der Personalkosten dringend nötig
Lufthansa strebt rasche Gespräche mit Gewerkschaften an

Die Lufthansa drängt nach der Ankündigung von Entlassungen auf eine rasche Wiederaufnahme der festgefahrenen Gespräche mit den Gewerkschaften. Eine schnelle spürbare Senkung der Personalkosten sei wegen der verschärften Krise nach den Anschlägen in den USA dringend nötig, sagte ein Lufthansa-Sprecher am Mittwoch in Frankfurt.

dpa FRANKFURT/MAIN. Neue Termine mit der Gewerkschaft ver.di und der Pilotenvereinigung Cockpit wurden nach Angaben aller Seiten vorerst nicht vereinbart. Zwischen Verdi und der Konzernspitze gab es nach dpa-Informationen aber bereits Kontakte auf höchster Ebene.

Die Lufthansa hatte am Dienstag als Reaktion auf massive Buchungs- Rückgänge nach den Anschlägen vom 11. September Entlassungen angekündigt, von denen bis zu 4 000 Angestellte betroffen sein könnten. Zunächst soll allen Beschäftigten gekündigt werden, die sich in der sechsmonatigen Probezeit befinden. Davon sind allein 1 000 Angestellte betroffen. Auch betriebsbedingte Kündigungen sind vorgesehen. Für das Kabinenpersonal soll Kurzarbeit beantragt werden. Vorerst werden keine Nachwuchspiloten übernommen. Die Lufthansa beschäftigt in Deutschland rund 55 000 Menschen, davon rund 12 000 in den Kabinen.

Die Gewerkschaft ver.di bekräftigte die Ansicht, das in den seit vier Wochen laufenden Verhandlungen angebotene Sparpaket über 165 Mill. DM für 2002 könne alle Arbeitsplätze im Konzern sichern. Ein Sprecher sagte am Mittwoch, die Beschäftigten seien zu Verzicht bereit, der aber bei wieder besserer Lage zurückholbar sein müsse. Es sei nun Sache der Lufthansa, die Initiative zu ergreifen.

Der Konzern schließt für 2001 einen Verlust nicht aus. Wegen der Konjunkturschwäche und den Folgen der Anschläge fehlen seitdem Einnahmen von 50 Mill. Euro (97,8 Mill. DM) pro Woche.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%