Sensationssieg über München
Köln erreicht das Eishockey-Finale

Happyend für die Haie, Entsetzen bei den Barons - in einer denkwürdigen Penalty-Lotterie haben die Kölner Haie das große Los gezogen. Mit dem 2:1-Sieg erreichte der siebenfache Champion zum zehnten Mal das Playoff-Finale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft und versetzte dem Favoriten aus München einen schweren Schock.

HB/dpa MÜNCHEN. "Irgendwie ist es ungerecht, so auszuscheiden", stellte der enttäuschte Barons-Trainer Sean Simpson fest. Seine Spieler verzogen sich nach dem dreieinhalb Stunden langen Halbfinal-Drama mit Tränen in den Augen und wortlos in die Kabine.

Als Alex Hicks als fünfter Kölner Schütze seinen Penalty verwandelte und der Münchner Mike Kennedy anschließend nur den Pfosten traf, hielt es Haie-Chef Heinz-Hermann Göttsch nicht mehr auf seinem Sitz. "Ich freue mich für die Mannschaft. Sie hat sich dieses Finale als Lohn für die Leistung in den Playoffs verdient", sagte er.

Nach einer verkorksten Vorrunde mit Platz sechs kehrten die Haie zu alter Klasse zurück. Die "Eisbarone" glichen Kölns Führung durch Petri Liimatainen (41.) durch Shane Peacock (48.) aus. Bis zum "Shootout" konnte sich aber kein Team einen entscheidenden Vorteil erarbeiten, so dass das Penaltyschießen unausweichlich war. Statt der Neuauflage des Vorjahres-Endspiels kommt es ab Freitag im "Best of five"-Finale zum Klassiker: Die Kölner Haie treffen auf die Rivalen vom Rhein - die Mannheimer Adler.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%